#3 Antibiotika - Rettung oder Verhängn

Antibiotika gibt es nun seit über 100 Jahren. Es gibt die verschiedensten Antibiotika für die verschiedensten Bakterien und Erkrankungen.

Wie genau diese wirken und wie sie in unseren Körper und unsere Zellen eingreifen und was sie dort be-wirken, darauf gehe ich in dieser Podcast-Folge ein.
Fakt ist, kaum jemand hat noch nie eine Antibiotika-Therapie erhalten. Da es bereits viele resistente Erreger gibt muss auch hier wieder in der Chemie-Küche gewerkelt werden um neue Stoffe zu finden.

Aber ist der sehr häufige Einsatz wirklich notwendig? Wir sollten auch in diesem Bereich jeder für sich selbst hinterfragen und entscheiden, ob ein Einsatz wirklich notwendig ist. Denn ist ein Antibiotikum wirklich Rettung oder mittlerweile sogar schon oft eher unser Verhängnis?
Es gab und gibt sicherlich Zeiten, in denen Antibiotika in lebensgefährlichen Situationen gerechtfertigt war und sind. Und dann sollen sie auch auch entsprechend wirken.
Aber ob heut zu Tage wirklich bei jedem Halskratzen oder jeder Erkältung ein so tiefgreifend wirkendes Präparat notwendig ist stelle ich ihn Frage.
Denn wie wir in Folge zwei erfahren haben, ist unsere Darmflora enorm wichtig für unsere Gesundheit. Und genau dort greifen Antibiotika in negativer Weise in die Vielfalt unseres Mikrobiom ein. Dies ist selbst vielen Ärzten nicht bewusst und man wird mit den Folgen einer Antibiotika- Therapie allein gelassen.

Denkanstöße, wie du dein Immunsystem stärken kannst um so möglichst ohne eine Antibiotika-Therapie auszukommen, aber auch Tipps, was du tun kannst, wenn es doch einmal notwendig sein sollte in dieser Folge.

Hör mal rein.

Höre dir hier Folge #3 an.

Hördauer: 22:10 min.